Du hast nach uns gesucht (Teil 5)

Horatio schaute mich mit einem ernsten Blick an. ‘Layla, wir können nicht ändern, was passiert ist. Wir haben Menschen bereits so oft mit kleinsten Dingen versucht zu helfen, doch hat es die Menschheit nicht ein bisschen weiter gebracht,’ dachte er.

‘Vielleicht nicht damals, doch entschuldige, dass ich mich in der Verantwortung fühle. Wenn wir doch nur den Bastard etwas eher los geworden wären… Es ist nicht ihre Schuld, was ihr alles zugestossen ist und sie verdient ein gutes Leben wie jeder andere auf dieser Welt,’ dachte ich.

“Amy, kannst du schreiben?” frug ich sie.

“Natürlich, wen kann denn nicht schreiben?” antwortete Amy.

“Ich meinte weniger das Schreiben in From von Buchstaben zu Papier bringen, die sich zu Wörtern formen. Erwähntest du nicht, dass du kreativ bist?”

“Das bin ich. Ich hab einiges gemalt in der Vergangenheit, doch liebe ich auch mein Grafikdesign und das Schreiben von Geschichten, wenn ich nicht irgendwas aufregendes für meine Blogs zu Veganismus oder Allergien schreibe,” schoss Amy los und zeigte uns einige ihrer Gemälde und weitere künstlerische Ergüsse, die mit ihrer mannigfaltigen Interpretation hochinteressant waren. Auch hatte sie die Angewohnheit immer etwas in ihren Werken zu verstecken, sodass man recht genau hinsehen muss, um jedes einzelne in seiner Ganzheit zu erfassen.

“Das ist ja fantastisch! Ich habe eine Idee. Wir erzählen dir, was damals passierte und gerne weiteres aus der menschlichen Geschichte. Du schreibst es alles nieder und erstellst daraus ein Buch,” schlug ich spontan vor.

‘Layla!’ Horatio schaute mich mit noch ernsterer Mine an, während er mit mir in unseren verbundenen Gedanken sprach. ‘Wir müssen erst einen grossen Rat einberufen, bevor wir mit deiner Idee weiter voran schreiten. Unsere Geschwister müssen zuerst zustimmen.’

‘Dann berufen wir eben einen grossen Rat ein und treffen uns mit unseren Geschwistern, um eine gemeinsame Entscheidung zu fällen. Bevor Amy letztlich alles in einem Buch zusammen fasst und es möglicherweise veröffentlicht, werden wir uns schon einigen. Wenn nicht, nehmen wir das Geschriebene eben an uns und lassen uns aus Amy’s Gedanken gezielt verschwinden, ganz einfach. Wir müssen ohnehin irgendwann einmal aus dem Sarg steigen und selbst wenn wir nur eher Beobachter der menschlichen Geschichte mit all den Komplikationen durch weniger evolvierte Menschen sind, sollten sie doch eines Tages wissen, was geschah oder zumindest einen Wegweiser zur Wahrheit erhalten, damit sie sich endlich weiter entwickeln können,’ schwirrte mir im Kopf herum.

‘Ungern gebe ich es zu, doch wie so oft, hast du recht. Und wenn wir uns einigen, dass sie das Buch veröffentlichen darf, was dann?’ überlegte Horatio.

‘Diese menschliche Dame hat wohl genug durchgemacht. Lass sie den Erlös der Bücher haben. Wir haben genug. Sie hat nichts, wie du sehen kannst. Sie wird kaum aus ihrer misslichen Lage in absehbarer Zeit heraus kommen. Sie hat es nicht verdient so ein Kack-Leben zu führen. Ihr Leben ist kürzer als das unsere. Lass uns ihr ‘nen kleinen Schubs geben ihr Leben in etwas grossartiges zu wandeln, um es in vollen Zügen ganz geniessen zu können, so lange es dauern mag,’ dachte ich.

Amy sass neben uns und schaute ein wenig verwundert drein, als Horatio und ich dezent emotionale Blicke wechselten.

“Ich bin auch nich da,” räusperte sich Amy.

“Sorry, Amy, wir wollten nicht… “ gab Horatio schnell leise hinzu.

“Warum brezeln wir uns nicht einfach ein bisschen auf und haben einen fantastischen Tag. Lass uns raus gehen und etwas Spass haben,” machte ich den Vorschlag.

“Ich kann nicht wirklich raus. Ich habe Agoraphobie,” gab Amy leise zu.

 

– Fortsetzung folgt in Teil 6… Anfang verpasst? Gleich Teile 1, 23  und 4 nachlesen!

PS: Unser erstes Buch ‚Die Vampyr Memoiren – Bohemian Rhapsodies‘ ist bereits bei Amazon, bei Blurb auch in einer Spezial Hardcoverversion, CreateSpace und auch als Ebook in Eurem Kindle Store oder direkt bei Smashwords (http://bit.ly/2q7zmJZ) erhältlich.

Die Vampyr Memoiren - Bohemien Rhapsodies
Die Vampyr Memoiren – Bohemien Rhapsodies

Kommentare 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: