Du hast nach uns gesucht (Teil 4)

… Mein Name ist Layla und das ist mein Zwillingsbruder Horatio.”

“Ich freu mich Euch zu kennenzulernen,” entgegnete die junge Dame und gab mir die Hand, “Amy. Mein Name ist Amy.”

“Das wussten wir bereits, doch freut es uns auch Dich kennenzulernen, Amy,” fügte Horatio hinzu. “Und es tut mir leid, was Dir alles passiert. Menschen reagieren oftmals so sinnfrei und verletzen folglich andere Menschen, auch in einem solchen Umfang wie bei Dir. Sie zerstören Leben. Unser Bruder Tethapi hat vor einigen Jahren ganz besonders unter dem Einfluss der Menschen in dieser Welt gelitten. Meine Schwester ist Empathin. Sie kann spüren, was du fühlst. Auch ihr fiel es viele Male nicht sehr leicht in dieser Welt.”

“Ich spüre auch, was andere fühlen,” gab Amy zu.

“Du bist eine von ihnen!” bemerkte ich überrascht.

“Eine von wem?” frug Amy nach.

“Das ist jetzt nicht wichtig, sorge Dich nicht,” antwortete ich schnell.

“Nun, es ist nicht immer einfach die Gefühle anderer zu den eigenen Gefühlen zu managen. Ich mag es manchmal nicht akzeptieren. Einige Male hab ich einfach versucht das zu blockieren, was auch ne Weile lang gut ging, bis es dann eines Tages aus welchem Grund auch immer nicht mehr der Fall war, sodass ich dann einfach überwältigt wurde,” beschrieb Amy.

“Nichts ist einfach, doch glaub mir, Ihr Menschen könnt durchaus viel mehr, wenn Ihr Euch nur dazu öffnen würdet. Du bist jedoch sehr offen. Doch wurde Dein Leben verkompliziert durch solche durchgeknallten Menschen, denen Du in Deinem Leben begegnet bist. sodass es einfacher erscheint einfach in dem grossen schwarzen Loch zu versinken,” meinte ich.

“Du hast Erfahrungen mit anderen Dingen in dieser Welt gemacht, oder?” frug Horatio neugierig. “Darf ich fragen, was das war angesichts dessen, dass du bisher zumindest nicht bewusst auf Vampyre getroffen bist? Wo kommst Du ursprünglich her?”

“Aus Laria,” antwortete Amy als sei es eine Selbstverständlichkeit.

Horatio und mir stockte der Atem, wir tauschten uns sogleich in Gedanken aus.

“Laria? Diese kleine Stadt da am Harz?” frug ich beinahe ungläubig.

“Ja, genau diese kleine Stadt Laria,” gab Amy zurück.

“Oh je,… das tut mir leid. Wir kennen die kleine Stadt bereits seit einer Weile,” gab ich zu.

“Wirklich?” frug Amy ein bisschen aus dem Häuschen.

“Es war einst eine nette kleine Stadt vor ein paar Jahrhunderten, doch dann… Wo genau hast Du denn dort gelebt, wenn ich fragen darf?” stieg die Neugierde weiter in mir auf.

“Ich bin direkt im Stadtkern aufgewachsen und hab da rund 20 Jahre gelebt,” antwortete Amy direkt.

“Gegenüber von Deinem Haus war nicht zufällig eine alte Mauer?” hinterfrug ich weiter.

“Nicht zu meiner Zeit. Doch sah ich im Fotoalbum meiner Grosseltern, dass dort definitiv mal eine alte Mauer direkt gegenüber vom Haus war. Die ist allerdings nicht mehr da, wurde glaub ich in den 1970er Jahren oder so abgerissen, um Platz fuer ein neues Gebäude zu machen,” erklärte Amy.

Horatio und ich schauten uns erneut sofort in die Augen.

“Hast Du die Bekanntschaft mit Geistern gemacht?” wollte ich wissen.

“Leider ja. Genau in dem Haus, in dem ich aufgewachsen bin. Jedoch war ich nicht die einzige, die die Präsenz anderer Ebenen sah. Und ich weiss von wem anderen, der in einem der anderen der alten Häuser aufwuchs und sehr ähnliche Erlebnisse gehabt hat. Ich versuchte ein wenig über das Haus heraus zu finden, doch fand ich absolut nichts oder auch nichts über die anderen Gebäude, was vor 1890 gewesen sein mag. Ich bin überzeugt, etwas sehr Schlimmes muss geschehen sein oder vielleicht fand ich auch einfach nichts wegen den Stadtfeuern damals,” führte Amy nachdenklich aus.

“Wir wissen, was passiert ist. Es erklärt einige und auch warum soviel in Deinem Leben schief gelaufen ist, als seist Du ein Magnet für missliche Geschehnisse,” gab ich zögernd hinzu.

– Fortsetzung folgt in Teil 5… Anfang verpasst? Gleich Teile 1, 2 und 3 nachlesen!

PS: Unser erstes Buch ‚Die Vampyr Memoiren – Bohemian Rhapsodies‘ ist bereits bei Amazon, bei Blurb auch in einer Spezial Hardcoverversion, CreateSpace und auch als Ebook in Eurem Kindle Store oder direkt bei Smashwords (http://bit.ly/2q7zmJZ) erhältlich.

Die Vampyr Memoiren - Bohemien Rhapsodies
Die Vampyr Memoiren – Bohemien Rhapsodies

Kommentare 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: