Ablehnung

Was ist Ablehnung und warum verleugnen wir uns etwas? Ihr Menschen habt eine sehr hohe Neigung dazu zu Euch Eure Ängste nicht einzugestehen und diese folglich Euch selbst zu verleugnen. Doch wovor habt Ihr Angst?

Oft habt Ihr Angst vor etwas Unbekanntem, etwas, was Ihr Euch nicht erklären könnt, da Euch eine Erfahrung fehlt. Doch könnt Ihr sehr gut auch Angst vor einem anderen Lebewesen haben. Diese Angst mag sich auch gern in einer starken Abneigung gegenüber einer Person zeigen. Tatsächlich empfindet Ihr jedoch diese Abneigung aus Angst einen Schweif der Persönlichkeit oder des Verhaltens des Anderen in Euch selbst zu finden. Diese Angst verleugnet Ihr Euch und tut sie einfach als eine ‘natürliche’ Antipathie ab, selbst wenn Ihr Euer Gegenüber kaum kennt. Eure Angst kleidet sich in der Ablehnung.

Doch wovor könntet Ihr Angst haben, wenn Ihr auf eine andere Person oder Lebewesen trefft? Manche Menschen haben Angst vor Ausländern, was einerseits an negativen Botschaften über die gleiche Gruppe Menschen, die der Ausländer angehören könnte, liegt. Andererseits kann es auch einem bestimmten Teil der Persönlichkeit liegen, die man durch die Körpersprache des Anderen wahrgenommen hat. Wortwörtlich habt Ihr Angst vor einem bestimmten Teil der Persönlichkeit, doch weniger aufgrund dessen, wie dieser Teil der Persönlichkeit aussieht und wie er ausgelebt wird, mehr weil Ihr dieses angsteinflößende Bauchgefühl habt, Ihr könntet selbst einen solchen Teil in Eurer eigenen Persönlichkeit in euch tragen. Das bedeutet, wenn beispielsweise jemand sehr offen ist, Ihr Angst habt selbst so offen zu sein. Möglicherweise, weil Ihr denkt, die Welt sei voller bösartiger Kreaturen, die Euch nur fuer Eure Offenheit ausnutzen würden, um Euch zu schaden. Oder Ihr trefft auf ein Lebewesen, das scheinbar mehr der aggressiven Art angehört. Ihr habt Angst selbst zu einer solchen Aggressivität zu tendieren.

Was würde es jedoch bedeuten, wenn Ihr endlich einen Vampyr treffen würdet? Wovor habt Ihr Menschen wirklich Angst? Habt Ihr Angst selbst ein unsterbliches Wesen zu werden? Unsterblich zu sein mag anfangs sehr verlockend klingen. Doch lebt man in dem Fall wirklich für immer, wenn man gut auf sich Acht gibt. Das würde mit einschliessen Familienangehörige und Freunde zu überleben, was Euch unendlich allein zurück lassen würde. Ihr habt Angst allein zu sein. Ihr würdet zusehen, wie die Welt sich weiter dreht, die Chance haben zu beobachten wie sich die Menschheit entwickelt, was Ihr als Sterbliche eher weniger mit erleben würdet. Ihr würdet anschliessend noch immer allein sein. Es sei denn, Ihr findet etwas, womit man sich beschäftigen kann. Selbstverständlich liegt die Wahl dort ganz bei einem selbst ob man die Menschen alle bis zum letzten Tropfen aussaugen würde, jene akribisch verfolgt, die einen jemals im Leben falsch behandelt haben. Letztlich bliebe nur eine vehemente Leere in Eurer Seele zurück und Ihr würdet Euch vor einem riesigen Scherbenhaufen wieder finden, sodass Euch nichts bleibt, für das es wert sei zu sein. Ihr habt Angst anders zu sein.

Meine Geschwister und ich erlebten genau jene Leere in uns nachdem wir die Dunkle Wiedergeburt erhalten hatten. Familie und die wenigen Freunde, die wir haben durften, waren nicht mehr. Zumindest hatten wir uns einander, um uns bei Laune zu halten. Extrem blutdurstige Zeiten folgten zunächst, bis wir feststellten, wir hatten nichts besseres zu tun. Beinahe haben wir die Menschheit einst ausgerottet, doch wenn wir das getan hätten, hätten wir nichts mehr zum Überleben gehabt. Wir weigerten uns auf Kosten der Leben von Tieren zu leben, da jedes Lebewesen seine Aufgabe in der Welt hat, um die Natur im Gleichgewicht zu halten. Alles in der Welt braucht seinen Gegensatz, den wir zu einem gewissen Teil gegenüber Menschen darstellen. Doch ist sind Menschen eine auffällig aggressive und selbstzerstörerische Lebensform. Ihr zerstört nicht nur den Lebensraum von Tieren, das Leben von Tieren für ihre prachtvollen Pelze und Stoßzähne, doch habt Ihr auch offensichtlich eine besondere Freude darin gefunden Eure eigene Welt zu zerstören.

Ich verharre in einer Sprachlosigkeit über Eure Dummheit und das Nichtwahrhabenwollen Eurer Dummheit. Gleichzeitig verleugnet Ihr die Fakten, die Eure Dummheit klar offenbaren.

– Layla

Kommentare 1

  • […] vergiftet. Wozu? Ihr vergiftet die Luft, die Ihr atmet. Ihr vergiftet das Wasser, das Ihr trinkt. Wie bereits erwähnt, Ihr habt eine starke Tendenz dazu Euch selbst zu zerstören. Wozu lebt Ihr dann? Der Sinn des […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: